Von unseren Kunden & Testbeiträgen

Michael Lang (Chefredakteur STEREO)

Ein Monitor mit Gänsehautgenerator

 

"Eine vergnügliche Angelegenheit war auch die „Here Comes The Sun“-Version der Beatles auf „Love“. Man bekam postwendend gute Laune, sobald die ersten Takte erklangen – Frühlingsgefühle im Winter.

Das scheint uns überhaupt eine Stärke dieses Lautsprechers zu sein: Er taugt als Nahfeldmonitor wegen seiner Unbestechlichkeit und seiner streng gerichteten Abstrahlcharakteristik und neutralen Ausgewogenheit, spielt aber zugleich mit solcher Inbrunst, dass man ihn auch als Aufstelltraining für die Körperbehaarung einsetzen kann, so regelmäßig bemerkten wir eine Gänsehaut." 

Zitat aus STEREO 02/2019

 

Klangheim Elysium

Feline & Strange

Ein modernes Märchen

 

„Die Arbeit an „LIES” mit unserem Entdecker Jason Rubal war an sich schon wie ein Aschenputtel-Märchen. Ich habe noch nie jemanden erlebt, der so... HÖRT.

Diese Momente, wo er die Aufnahme stoppte, den EQ oder den Vorverstärker um einen Millimeter, kaum sichtbar bewegte, ohne auch nur hinzuschauen – und die Sonne ging auf... nach 24 Stunden hatte er seinen Spitznamen weg: Mr. Ears!

Das zweite Märchen dann, als Jason mir den Master schickte.

Ich muß zugeben, ich kannte Mastering bis dahin als mach-mal-alles-gleich-laut, auch wenn schon unsere ersten zwei Alben von namhaften Studios betreut wurden. Aber das... Der Edit und der Mix hatten mich begeistert. Aber als ich den Master hörte – auf dem Smartphone, unter Kopfhörern, in der S-Bahn, weitab von einem idealen Setup - kamen mir die Tränen. Soviel Klarheit, Druck und Strahlen hat unsere Musik? Meine Stimme?

Doch wirklich weiß ich erst, was dort in diesem Studio in Harrisburg passiert ist, seit ich die Gelegenheit hatte, „LIES” auf einem KLANGHEIM-Setup zu hören.

Es ist ein Wunder.

Die Transparenz und Brillanz der Mischung wird über die Charisma-Lautsprecher so präzise abgebildet, daß sie tatsächlich die Illusion erzeugt, den einzelnen Musikern gegenüberzusitzen! Wie im echten Leben ist es möglich, die Aufmerksamkeit wandern zu lassen von einer Spur zur nächsten, und sich dann wieder ins Gesamtbild fallen zu lassen – es ist einfach immer alles da...
Die Aufnahme ließ mich in dieser Wiedergabe auch erstmals spüren, wie es sein mag, mich live singen zu hören, druck- und temperamentvoll, mit klarer, operntrainierter Stimme. Und ich muß sagen die Meinungen sind nicht übertrieben ;-)

Danke Klangheim

Feline Lang & Christoph Klemke“

  

Klangheim Charisma

Tom G.

Mein Boxengefühl

 

„Ich mochte meine alten Lautsprecher. Sie passten zu mir und meinem Hörgefühl.

Da Lautsprecher für mich nicht nur einen Hörraumprägen, sondern auch visuell sehr präsent sind, müssen sie auch schön sein. Das waren sie. Dann kam ein Tag, an dem ich einfach mal andere Hörerfahrungen unter professioneller Begleitung machen wollte…, und dann habe ich mich „verhört“.

Dieses Klangerlebnis ließ mich nicht mehr los. Das wollte ich zu Hause haben. Bald darauf war mein Wunschdesign entworfen und von Klangheim umgesetzt.

Meine neuen Klangheim-Lautsprecher passen perfekt zu uns und unserem Stil. Warme Holztöne, warmes Kupfer, spiegelnder Klavierlack und tolle Proportionen … einfach stimmig, da kommt die Liebe zum Detail und zum Ganzen zum Ausdruck.

Das war die Verpackung… jetzt der Inhalt.

Ich höre Musik völlig entspannt und „mag Musik auch wenn sie laut ist“…, d. h. der Volume-Pegel ist eher lauter als ich den Eindruck habe und dieses Hörgefühl zeigt mir, dass hier alles stimmt. Früher musste ich viel mehr korrigieren.
Bei einigen Aufnahmen wird mir erst jetzt bewusst, was mir vorher unterschlagen wurde. Die Instrumente sind sehr schön plastisch und der Raumeindruck glaubhaft real.

Das Vertrauen in Klangheim hat sich bezahlt gemacht." 

 

Klangheim Nobel